Dr. med. Susanne Ruthrof-Lück • Dr. med. Rainer Ruthrof • Claudia Röttel

Hochfrequenzablation

Gesundheit, die man sehen kann!
Entfernung kosmetisch störender Hautveränderungen  

 

Fühlen Sie sich wohl in Ihrer Haut?  

Ca. 2 Quadratmeter Fläche, 340000 Nervenenden, Millionen von Haaren  –  all das gehört zu unserem größten Organ – unserer Haut. Diese Schutzhülle, die unser Leben lang mit uns wächst, uns beschützt aber auch allerlei Strapazen einstecken muss, sollten wir pflegen, um lange jung und gesund auszusehen.  

 

Die Hochfrequenzablation 

Gesunde und gepflegte Haut wünscht sich jeder von uns. Es ist aber möglich, dass sich durch äußere Reize oder Veranlagung Hautveränderungen bilden, die gutartig sind, aber aus kosmetischen Gründen stören. Warzen, Karatosen, Fibrome –vieles gilt nicht als Krankheit, beeinträchtigt unser Wohlbefinden aber sehr.  

 

Um sie schonend und dauerhaft zu beseitigen, bieten wir unseren Patienten die Hochfrequenzablation an. Hierbei erfolgt eine thermische Gewebezerstörung durch elektrischen Strom. Behandelte Areale verschorfen direkt nach dem Eingriff. Somit ist die Behandlung völlig unblutig und ein Nähen der Wunde bzw. späteres Fäden ziehen entfällt.

 

Anwendungsgebiete 

In unserer Praxis setzen wir die Hochfrequenzablation u. a. ein bei der: 

 

  • Entfernung von störenden Äderchen
  • Entfernung von Altersflecken
  • Couperose
  • Entfernung von Leberflecken, Keratosen und Warzen  

 

Eine ambulante Behandlung ist in der Praxis möglich. Auf Wunsch geschieht der operative Eingriff schmerzfrei in örtlicher Betäubung (Lokalanästhesie).  

 

Was Sie sonst noch wissen sollten 

 

Die Eingriffe dauern in der Regel nur wenige Minuten, die Risiken sind bei einer örtlichen Betäubung denkbar gering. Im Anschluss an den Eingriff erhalten Sie genaue Anweisungen für die Nachbehandlung und sollten in jedem Fall intensive Sonnenbestrahlung vermeiden.    

 

Vor jeder Behandlung steht selbstverständlich die fachärztliche Untersuchung zum Ausschluss einer Erkrankung.